Jan Schnoor Gedenkseite
Grit Seyfarth
grit.seyfarth@web.de
17.05.2021 14:21
Ihr lieben Mamas!
Jeden einzelnen Satz kann ich nachvollziehen.Nina starb mit nur 18 Jahren zu Hause. Es ist alles so unfassbar , auch nach nunmehr 3 Jahren. Ich drehe mich noch immer im Kreis, aber die Zeit macht ihre Arbeit und das macht sie sehr langsam und gut.
Ich umarme euch
Katrin Brammer
katrin-matze@web.de
05.03.2021 00:09
Denke grad an Euch......Schön,dass es diese Seite gibt...Weitermachen......!
S
LadyMarmalade479@aol.com
25.02.2021 21:47
Liebe Familie von Jan,

mich hat Jans Geschichte so sehr berührt, dass ich einen Eintrag hier hinterlassen muss. Aus jeder Zeile ist so viel Liebe zu spüren. Ich musste wirklich weinen, als ich das hier las. Er war ein wundervoller Junge und hatte so eine wundervolle Familie. Es tut mir so leid, dass er so früh von euch gehen musste und ich mag mir gar nicht vorstellen, wie schmerzhaft das war. Auch wenn er nicht mehr hier ist, ist er immer in euren Herzen. Die Erinnerung ist das, was einem der Tod nicht nehmen kann, denn all die schönen Momente bleiben für immer im Herzen. Meine geliebte Oma hat auch ein Glioblastom, und ich bin unendlich traurig. Wir wissen nicht wie viel Zeit noch bleibt aber wir werden alles tun, dass Sie noch eine schöne Zeit hat. Und irgendwann trifft sie vielleicht Jan im Himmel.
Katrin Brammer
katrin-matze@web.de
27.01.2021 21:05
Eure Gedenkseite ist so ohne Worte...Danke dafür-auch in Gedanken an Jan...! Danke für Angehörige eines Glioblastom-Erkrankten (Stad.5)...dass es solch Seiten gibt...Durchhalten...!
Dennis
dennis_cordes@yahoo.de
22.09.2020 15:10
R.I.P.
Henning Schnoor
feierschwein85@googlemail.com
16.08.2020 00:49
?1992-2007?
13 Jahre bist du schon nicht mehr unter uns, Du mein kleines Bruder? wirst immer ein Platz in meinem ? haben.. Wir vermissen dich hier unten..????????
????Jan????
Jurak Schroll Christine
jurak@live.de
10.05.2020 19:23
Mein herzliches Beileid unser Sohn Benjamin lebt seid 10 Jahren mit Glioplastom nach 4 Operationen Strahlentherapie und Chemo ist er jetzt leider auf der Paliativ Station .Im Monent ist er in seiner eigenen Welt wir geniessen jeden Tag der uns noch bleibt . Ich denke sehr viel über Mütter nach die das gleiche Schicksal durchleben . Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft .
Sabrina
kwiatka@gmx.de
11.02.2020 13:18
Liebe Mama von Jan !

Mich berührt es , eure Gedenkseite für Jan zu sehen.
Die 4jährige Tochter einer Bekannten hat auch die Diagnose "inoperabler Hirntumor".
Ich möchte dir gern ein tröstliches Gedicht schicken:
Nur wie ein Hauch ein Menschenleben ist,
wie schnell ist es vergangen.
Was wir geliebt, wird schmerzlich dann vermisst- mit Tränen und mit Bangen.
Wenn ein Mensch entschläft- kehrt er je zurück ?
Was wird den Toten sein?
Gott verspricht, er wird sie rufen !
Sie sind ihm ja gut bekannt!
Ihr Gott von Herzen sehnt sich,
nach den Werken seiner Hand.

Sei gewiss, sie werden aufstehn,
glaube fest,
verzweifle nie!
Denn Gott schenkt ewiges Leben,
gab sein Wort als Garantie.
Machtvoll wird er als Gott sich offenbarn und sie vom Tod erwecken.

Mir gibt diese Hoffnung sehr viel Kraft.

Ich wünsche dir alles alles Gute!

Dagmar
dagmargeyer5@gmail.com
http://www.nino-fuer-immer.npage.de
30.10.2019 17:01
Liebe!

Kleines Herz so kunterbunt,
sag, wer bist du nur?
Kannst dich wandeln eckig, rund,
lachst in einer Tour!

Kommst und bringst uns Freude her.
Ein Gefühl, so toll.
Alles ist garnicht mehr schwer
und so wundervoll.

Ich bin lustig, tu dir gut,
hast du großen Schmerz,
komm ich zu dir durch Fleisch und Blut
und streichel dir dein Herz.

Hast geweint um einen Mensch,
der gegangen ist.
Und nun komm ich an dein Herz,
das von Trauer noch gefangen ist

Von diesem Menschen komme ich.
Er ist nicht wirklich fort.
Liebevoll so grüßt er dich
von einem andern Ort.

Er hat Freude, er hat Spaß,
ist glücklich und gesund.
Irgenwann, er sagt dir das,
kommt auch deine Stund.
Und dann wirds für euch beide schön,
denn dann gibts ein Wiedersehn.


Danke dir, ich freu mich sehr
auch wenn ich nicht gern bliebe.
Wer bist du, frag ich immer mehr?!
Wer ich? Ich bin die Liebe!

Dagmar mit NINO für immer
Anne Woelbert (Mutter eines Jan)
a.woelbert@aol.de
14.10.2019 13:17
Liebe Eltern, bin gerade auf ihre Seite gekommen.Wie unendlich vernichtend und traurig diese Diagnose ist. Immer noch kein Fortschritt da. Mein Sohn Jan, 33, Glioblastom Grad IV, vor 3 Jahren OP, jetzt Rezidiz. Ich kann Ihr Leiden nachvollziehen.........
 
1-10 von 32